Khosh Amadid           

Willkommen


 

Die Bauarbeiten für das Erweiterungsgebäude für das Frauenzentrum in Andkhoi haben begonnen.

 

 

 

Das erste Mal ist ein Bagger im Einsatz für eines unserer Projekte in Andkhoi. Die Bauarbeiten sollen so schnell wie möglich abgeschlossen werden, damit die Frauen weiterhin gern kommen.

 

Es soll ein neuer großer Verkaufsraum entstehen, in dem auch Platz für ein gemütliches Zusammensein ist. Einen solchen Ort gibt es in Andkhoi für Frauen noch nicht.

 


 

In Deutschland fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Alle Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählt.

 


 

Am 5. Mai 2014 sind Ulla Nölle, Marga Flader und Leo Heyelmann von einer dreiwöchigen Projektreise nach Deutschland zurückgekehrt. Auf der neuen Seite Reisebericht 2014 berichten sie von ihren Eindrücken und den aktuellen Projekten.

 

Auf der Reise konnten sie viele unserer Projekte in Mazar-e-Sharif und der Region Andkhoi besuchen. In Kabul führten sie Gespräche mit unseren Mitarbeitern (VUSAF Kabul) und Vertretern anderer Hilfsorganisationen, der Deutschen Botschaft und GIZ.

 

In Mazar-e-Sharif nahmen sie an der Schuleinweihung des neuen Gebäudes der Tajrobayee Mädchenoberschule und an der Grundsteinlegung für weitere sechs Klassenräume teil. 

 


Auf dem Gelände der Maqsadullah Shaheed in Mazar-e-Sharif entsteht jetzt der Kindergarten, für den die Schüler und Schülerinnen der Schulen von Neubiberg und Umgebung im vergangenen Sommer so sehr erfolgreich gelaufen sind und über 70.000 Euro gesammelt haben.


Die Mauern für das Erdgeschoss sind bereits hochgezogen.

 

 

 

 

Auch die Jungen der Ahmed Shah Masood Schule brauchen hoffentlich bald nicht mehr unter diesen Bedingungen

lernen:

 

 

 

 

 

 

 


In der Region Andkhoi:

 

In Alhandikhana wurde während unseres Besuchs am Fundament gearbeitet - hier entstehen vier Klassenräume -

 

und in der Neustadt (Shar-e-Now) sind die Arbeiten am Fundament schon  abgeschlossen; bald geht es auch hier weiter mit den Mauern.

 

 

 


 

Afghanistan-Abend 2013

Die Gründerin und Ehrenvorsitzende des Vereins Ulla Nölle, die ein paar Tage vor diesem Fest ihren 89. Geburtstag gefeiert hatte, begrüßte die Gäste. Ulla Nölle arbeitet immer noch aktiv im Verein mit und hat u.a. unsere afghanischen Freunde angerufen und gebeten, für das Buffet zu kochen und zu backen. 

 

Der Gesandte der afghanischen Botschaft Berlin, Abed Nadjib, dankte den ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern des Vereins für ihre Arbeit für Bildung.

  

Im Mittelpunkt des Programms stand ein von uns in Afghanistan aufgenommenes Rollenspiel, das Schülerinnen selbst zum Thema "Frauenrechte" erarbeitet hatten.

 

Außerdem berichteten Marga Flader und Friedrich Dahlhaus über ihren Aufenthalt in Kabul, Mazar-e-Sharif und Andkhoi im Frühjahr und die Entwicklungen dort seither.

 

Khoshal und seine Schüler von der Jugendmusikschule Hamburg sorgten für den musikalischen Rahmen und begeisterten die Gäste. Mit sechs Musikern und drei jungen Sängern/Sängerinnen - so eine Besetzung hatten wir noch nie.

 

Die leckeren Spezialitäten, die unsere afghanischen Freunde zubereitet hatten,  fanden großen Anklang und haben ganz wesentlich zum Gelingen des Abends beigetragen.

 

Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Der Verein dankt allen Besuchern für ihr Kommen und dafür, dass sie durch ihre großzügigen Spenden dazu beigetragen haben, dass ein schöner Überschuss für den guten Zweck erzielt werden konnte.

 

Allen ein ganz herzliches Dankeschön!

 


 

Neuigkeiten gibt es auch hier:

 

www.facebook.com/afghanistanschulen

Afghanistan-Schulen - Verein zur Unterstützung von Schulen in Afghanistan e.V. | Info@Afghanistan-Schulen.de