Khosh Amadid           

Willkommen


 

 

Foto: MommertAm 19. Juni 2015 fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Wir berichteten über die vergangenen 12 Monate und legten den Finanzbericht für 2014 vor. Ulla Nölle, Friedrich Dahlhaus, Tanja Khorrami und Marga Flader hatten während der vergangenen zwölf Monate wieder die Projekte im Norden Afghanistan besucht und berichteten anhand von vielen Bildern über die Fortschritte. Eine große neue Schule, ein Erweiterungsgebäude für eine Mädchenschule und ein Kindergarten wurden eingeweiht, die Arbeiten auf weiteren Baustellen für eine Mädchenschule und das pädagogische Institut in Andkhoi schreiten gut voran. Besonders wichtig ist uns unser Ausbildungszentrum und das neue Frauenzentrum und auch hier sind wir sehr zufrieden mit den Fortschritten. In unserem Jahresbericht können Sie die Einzelheiten nachlesen.  


 

Im Mai 2015 haben wir - Ulla Nölle, Marga Flader und Tanja Khorrami - die Projekte in Mazar-e-Sharif und der Region Andkhoi besuchen können. Alle Projekte laufen dank unserer guten Mitarbeiter in Afghanistan ohne Probleme. Eine Schule und ein Kindergarten wurden eingeweiht (finanziert aus Mitteln des Stabilitätspakts des Auswärtigen Amts bzw. "erlaufen" von vielen vielen Kindern und Jugendlichen mit dem erfolgreichen "Run for Peace in Afghanistan" der Neubiberger Schulen). Unseren Reisebericht mit vielen Bildern finden Sie hier.

 

 


 

Wir freuen uns, dass es uns einige Schulen in Deutschland, viele unserer treuen Spender_innen und BINGO Projektförderung des Landes Schleswig-Holstein möglich  gemacht haben, demnächst mit dem Bau eines Schulgebäudes für eine Dorfschule mit rund 600 Jungen und Mädchen beginnen zu können. Seit Jahren werden die Kinder in einem gemieteten Wohnhaus unterrichtet, nun werden Sie bald in einem richtigen Schulgebäude lernen können. Herzlichen Dank! 

 

 


Die Arbeiten zur Erweiterung unseres Frauenzentrum in Andkhoi sind abgeschlossen. Der neue große Raum ist eingerichtet. Jetzt ist auch ausreichend Platz für die Werkräume vorhanden. Jede Woche kommen rund 50 Besucherinnen zum Bestellen, Kaufen oder auch nur zum Reden.

 

 

 


Auf Bitten unserer Schülerinnen wurde der Konferenzraum in unserem Ausbildungszentrum erweitert. Sie brauchten mehr Platz für ihre Zuschauerinnen. 

 

 

 

Und auch die Bücherei brauchte mehr Platz für neue Bücher und Treffen des Literaturkreises.

 

 

 

 

 

 

 

 


Im Mai 2015 werden eine große Schule und ein Kindergarten in Mazar-e-Sharif eingeweiht. Die Bauarbeiten für das Teacher Training Centre und für den Erweiterungsbau auf dem Gelände des Yuldoz Mädchengymnasiums schreiten voran. Außerdem entstehen in der Region Andkhoi drei weitere Wasserbecken, um Dorfschulen mit sauberem Wasser zu versorgen.

 

Alle unsere Ausbildungsprojekte laufen gut. Wir freuen uns, dass mit unserer Hilfe nun viele Schülerinnen und Schüler an Universitäten in ganz Afghanistan studieren können. Wir wissen von anderen ehemaligen Schülern/Schülerinnen, dass sie im Ausland studieren.

 


 

Anlässlich unseres Jubiläums 2014 hatten wir

unsere afghanischen Freunde und Freundinnen

gebeten, ihre Lebensgeschichten für uns aufzuschreiben, und sie in einem kleinen Büchlein herausgegeben.

 

Auf 33 Seiten beschreibt u.a. ein Mann seinen Weg vom Leben im Dorf zum Medizinstudium, eine Frau schreibt über die Umstände, wie es zu ihrer Hochzeit kam. Eine andere schreibt über ihre Flucht aus Afghanistan. Sie lesen auch über das Leben im Krieg und unter den Taliban u.v.m. Und Jugendliche von heute schreiben, wie sich Afghanistan in 10 Jahren vorstellen.

 

Wenn Sie die "Afghanischen Lebenswege" lesen möchten (Kostenbeitrag 5 €), schreiben Sie bitte eine kurze E-Mail an: Bestellung@Afghanistan-Schulen.de.

 


 

Die Bauarbeiten sind gut vorangeschritten.

Auf den Projekt-Seiten finden Sie aktuelle Informationen zu dem Themen:

 

Afghanistan-Schulen - Verein zur Unterstützung von Schulen in Afghanistan e.V. | Info@Afghanistan-Schulen.de